Vorhang auf für die Rosa Funken

Wir sind anders – und das ist gut so!
An keinem geringeren Datum als dem 11.11.1995 haben elf schwule Jecken beim lecker Kölsch “hin un her üvverlaat” und gaben dem Kölner Karneval eine neue Farbe: Rosa! Und diese Farbe ist Programm für Deutschlands ersten schwulen Karnevalsverein, den Rosa Funken. Kaum war die Idee geboren, gab es Träume nach kleinen und großen Auftritten - und die Träume wurden Wirklichkeit. Aufwändig maßgeschneiderte Kostüme aus rosa Lack und schwarzem Leder sowie das handgemachte Steckenpferd aus Plüsch - das sogenannte Hottehü -, das sind die Markenzeichen der Rosa Funken.

Botschafter des schwul-lesbischen Karnevals
Was als Parodie auf die alteingesessenen Karnevalsvereine begann, entwickelte sich in kurzer Zeit zu einer festen Größe in der „Fünften Jahreszeit“. Die Rosa Funken sind Botschafter des schwul-lesbischen Karnevals. Bei Sitzungen, Parties und CSD-Veranstaltungen sind die Rosa Funken gerne dabei. Toleranz und Offenheit ist ihre Botschaft, ohne dabei den Spaß aus den Augen zu verlieren. Mit Gesang und Tanz begeistern sie immer wieder das Publikum.

Rosa-Funken-Ball
1998 haben die Rosa Funken zum ersten Mal einen Kostümball ausgerichtet. Schnell entwickelte er sich zum Kultevent. Jahr für Jahr war der Rosa-Funken-Ball  in der Köln-Mülheimer Stadthalle fester Bestandteil des Kölner Karnevaltreibens – und das nicht nur für Schwule und Lesben. Der Rosa-Funken-Ball fand 2012 zum letzten Mal statt, denn die jecken Schwulen widmen sich nun vermehrt Liveauftritten.

Nach der Session ist vor der Session
Außerhalb der Karnevalssession treten die Rosa Funken selten auf. Eine der wenigen Ausnahmen ist der Kölner Christopher Street Day (CSD), der alljährlich im Sommer stattfindet (www.colognepride.de). Der CSD ist der Fest- und Demonstrationstag der Lesben und Schwulen. An diesem Tag zeigen sie, dass sie stolz auf sich, ihr Leben und ihre soziale und sexuelle Identität sind.

 

20 Jahre Rosa Funken im HIStory-Magazin erzählt

In der Session 2015/2016 waren die Rosa Funken zum zwanzigsten Mal im Karneval mit dabei. In der Ausgabe 01/2016 des HIStory-Magazins gibt es einen mehrseitigen, reich bebilderten Abriss der Rosa-Funken-Geschichte. Herausgeber des lesenswerten Heftes ist das Centrum Schwule Geschichte (CSG) Köln. HIStory kann man als PDF auf der Webseite des CSG Köln anschauen.

Aktuelle Infos von und über die Rosa Funken auch bei